11. Keramikmarkt durchgebrannt


Sonntag, 15. August 2021

Hofgut Appenborn ∣ Rabenau


Geöffnet von 10 – 18 Uhr ∣ Eintritt: 1€

Download PDF > Flyer 2021


Sonderimpfaktion auf dem Keramikmarkt!

Am Sonntag 15.08.2021 führt das DRK in der Zeit von 10.00 – 16.00 anlässlich des Keramikmarktes eine Sonderimpfaktion auf dem Hofgut Appenborn durch.
Geimpft wird mit dem Wirkstoff von Biontech. Für die Impfung wird lediglich der Personalausweis und die Krankenkassenkarte und falls vorhanden der Impfpass benötigt.
Alle Personen können sich impfen lassen, es sind auch Zweitimpfungen möglich.
Wir als Veranstalter des Keramikmarktes begrüßen dieses Angebot ausdrücklich, sind wir doch als
Kulturschaffende sehr stark davon abhängig, dass es keinen weiteren Lockdown mehr gibt.


Liebe Besucher:innen!

Wir freuen uns, Ihnen in diesem Jahr „durchgebrannt“ wieder präsentieren zu können, wenn auch verspätet und mit kleinen Einschränkungen.
Stand heute rechnen wir damit, dass gegebenenfalls nur eine begrenzte Anzahl von Besuchern auf dem Marktgelände zugelassen ist.
Wie allgemein üblich, sind auch bei „durchgebrannt“ die Abstands- und Hygieneregeln strikt einzuhalten.
Aus organisatorischen Gründen fährt dieses Jahr KEIN SHUTTLE-BUS!
Um möglichst vielen Personen den Besuch des Marktes zu ermöglichen, bitten wir alle Besucher freundlichst darum, den Besuch zeitlich zu begrenzen (eineinhalb Stunden), damit Nachfolgende ebenfalls die Möglichkeit haben, den Markt zu genießen.



 

Am Sonntag, den 15. August 2021, findet auf dem Hofgut Appenborn, in 35466 Rabenau, 
zum 11. Mal der mittelhessische Keramikmarkt durchgebrannt.com statt.

‚durchgebrannt.com‘, von den Keramikern Karl-Heinz Till, Karin Schweikhard und Michael Limbeck erstmals 2010 veranstaltet, findet alljährlich  üblicherweise am Pfingstsonntag auf dem wunderschön gelegenen Hofgut Appenborn in Rabenau, Mittelhessen, statt und hat sich inzwischen bei Besuchern und Sammlern einen überregionalen Ruf erworben als ein Forum für hochwertige Keramik.

An diesem Tag steht die Keramik mit all ihren facettenreichen Ausführungen ganz im Mittelpunkt des Geschehens und es stellen 37 ausgewählte und professionell arbeitende Werkstätten aus Hessen, NRW, Baden-Württemberg, Sachsen, Rheinland-Pfalz, Bayern und Niederlande, den vielen Besuchern aus Nah und Fern ihre neuen und handgefertigten Arbeiten vor.

 

So werden u.a. Keramik für den Garten, Figuren, Plastiken und Objekte, Gefäße aller Art und natürlich Gebrauchsgeschirr in hoher Qualität angeboten und verkauft.
Ob in Form von Irdenware, Steinzeug, Holzbrandkeramik oder Porzellan-, immer verweisen die teilnehmenden Werkstätten auf die weltweit angewandten, unterschiedlichen Arten der Tonbearbeitung.


Keramische Techniken wie das ‚Drehen an der Töpferscheibe‘, sowie das Modellieren von ‚Charakterköpfen‘ in Ton, bei denen die Besucher selbst Modell stehen können, werden normalerweise auf dem Hofgut gezeigt und es werden dem interessierten Besucher gerne umfassende Informationen aus 1. Hand gegeben über ein so wichtiges, aber langsam in Vergessenheit geratendes, uraltes Handwerk.


In der historischen Kulisse des 1708 erbauten und schon von Rainer Maria Rilke besuchten Hofguts, können die Besucher in aller Ruhe ihr neues Lieblingsstück Keramik aussuchen und erwerben.  

 


Mit freundlicher Unterstützung:





Seit 29.11.2019: 7281 Aufrufe

Fotos ¦ © Ingrid Till , 2012 – 2019
Bus-Icon powered by: Icons8